Willkommen!

Der Eiswagen kommt!

Für die Kinder der Löwenburgschule gab es kurz vor den Sommerferien noch ein Frühstück der besonderen Art. Die Fördervereine beider Standorte haben Eis spendiert um die Ferien einzuläuten und nach den anstrengenden letzten Monaten für ein bisschen gute Laune zu sorgen.

„Das sind natürlich Aufträge, die besonders Freude bereiten.“ Erklärt Katja Völkner, Inhaberin des Eis Ateliers in Bad Honnef während sie jedem Kind eine Kugel ausgibt. Katja Völkner hat ihre „Violetta“, wie der lilafarbene Eiswagen liebevoll genannt wird, erst auf dem Schulhof in Rhöndorf und anschließend in Rommersdorf geparkt und über 300 Kugeln Eis verteilt.

Bei so vielen leckeren Sorten fällt den Kindern die Auswahl gar nicht so leicht. Fabian aus der 3b hat sich für Schoko entschieden: „Ist zwar langweilig, aber Schokolade geht immer.“ Eis geht grundsätzlich auf jeden Fall immer. Alexandra Büllesbach und Laura Solzbacher, die Vorsitzenden der Fördervereine freuen sich über diese gelungene Aktion zum Schuljahresende.

Kamelle für alle

Aufgrund von Corona musste die Karnevalsparty in der Turnhalle dieses Jahr leider ausfallen. Aber so ganz sollten die Kinder nicht auf Kamelle verzichten müssen. Für eine Überraschung sorgten die Rhöndorf Feuerwehr und der Förderverein, die die gelungene Karnevalsaktion mit prall gefüllten Kamellebeuteln für die Schulklassen am Standort Rhöndorf versüßten.

Neue Dokumentenkamera

Der Förderverein hat eine neue Dokumentenkamera angeschafft. Damit hat jetzt jede Klasse am Standort Rhöndorf eine Kamera.

Weiberfastnacht 2020

Für ein paar Stunden verwandelte sich die Turnhalle vom Rhöndorfer Turnverein in die "Pizzeria Drachenfels". Unter diesem Motto feierten die 80 Schülerinnen und Schüler samt Eltern und Lehrerinnen der Grundschule. Für "Ahs" und "Ohs" sorgte der Anblick der neuen Hallendekoration, welche die Schulpflegschaft mit dem Förderverein als Gemeinschaftsprojekt umgesetzt hatte. In diesem Jahr schmückten knapp 300,  von fleißigen Händen selbstgenähte Wimpel aus gespendeten Stoffresten die Halle und ersetzten im Sinne der Nachhaltigkeit die Ballongirlanden der vergangenen Jahre. Auch für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein. Die Kinder ließen sich unter anderem die vom Café Profitlich gebackenen Berliner schmecken.

Ausstattung für die OGS

Die Kinder und MitarbeiterInnen der OGS freuten sich über ein schönes, neues Lego-Regal, einen neuen CD-Player und tolle Bänke und einen Tisch für den Garten.