Schulleben

Wir sind ein modern ausgestatteter Standort der Löwenburgschule in Bad Honnef–Rhöndorf. Unser

pädagogisches Konzept entwickelten wir ausgehend von gewachsenen Traditionen und Schwerpunkten unserer Schule und natürlich auf der Basis der Richtlinien und Lehrpläne.

 

Unsere Schule verfügt über eine anregende gut ausgestattete Lernumgebung, die Voraussetzung ist für die erfolgreiche Öffnung des Unterrichts. Jede Klasse verfügt über fest installierte Lerncomputer, die Zugang zum Internet haben. Nach und nach werden alle Klassen mit Smartboards ausgestattet. Der Unterricht findet in diesem Schuljahr noch in den Klassen 1 und 2 jahrgangsübergreifend statt und in den Klassen 3 und 4

jahrgangsgebunden.

 

Ab dem Schuljahr 2017/2018 unterrichten wir wieder jahrgangsgebunden in allen Klassen. Unter anderem praktizieren wir neben Werkstattunterricht auch Stationenlernen und Wochenplanunterricht, haben Projekttage und führen regelmäßig Projektwochen durch. Die Aufgabenangebote gehören zum Teil zum Pflichtpensum, zum anderen Teil sind es Angebote der freien Wahl, die von den Kindern individuell und nach eigenen Interessen bearbeitet werden. Wichtig ist es, dass alle Kinder "übergreifende Kompetenzen" erwerben, die eine Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung und Anwendung der erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten sind" (Richtlinien und Lehrpläne NRW).

 

Es ist unser Anliegen, das Lernen der uns anvertrauten Kinder individuell und ganzheitlich zu unterstützen. Dazu gehört die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern. Unser Team arbeitet an gemeinsamen Zielen und Aufgaben. Wir identifizieren uns mit unserer Schule und sind sehr darum bemüht, unsere Schüler/innen zur Teamfähigkeit zu erziehen, damit sie ihr späteres Leben kompetent handhaben können. Es herrscht eine familiäre Atmosphäre, in der sich alle Kinder untereinander kennen und wohlfühlen. Das positive Schulklima trägt zum erfolgreichen Lernen der Kinder bei und fördert deren Motivation.

 

Regelmäßig planen wir gemeinsame Aktionen, z.B. die Teilnahme an den Dorffesten (Maiansingen, Weihnachtsmarkt, Sankt Martin etc.). Wir fahren gemeinsam ins Theater und alle vier Jahre zusammen auf Schulfahrt. Grundsätzlich werden alle Schüler an jedem Schultag verlässlich bis 11.30 Uhr unterrichtet. Im

Anschluss ist eine Betreuung in der OGS möglich. Unsere Erst- und Zweitklässler haben bis zu 23 Wochenstunden Unterricht. Der Englischunterricht beginnt im 2. Schulhalbjahr der Klasse 1. Unsere Dritt- und Viertklässler werden bis zu 27 Stunden in der Woche unterrichtet. Darüber hinaus steht es den Kindern frei, an

einer oder mehreren AGs teilzunehmen.